Vertikales Layout

Das Wesentliche bei der vertikalen Planung ist die Bestimmung aller Steigungen, Treppen, Stützmauern, Plattformen, Wege und Zufahrten. Es zeigt alle charakteristischen Punkte des Projektgeländes an und plant die Überwindung der Verschiebung.

Der Zweck der vertikalen Anordnung ist der Oberflächenabfluss von atmosphärischem Wasser - Schnee, Regen und mehr. Die richtige Entwässerung wird durch die Gestaltung von Straßen, Kreuzungen, Parkplätzen und Innenräumen bestimmt. Ein wichtiger Bestandteil der vertikalen Planung ist auch die Lösung des Erosionsproblems, da das freie Gelände so gestaltet sein sollte, dass der Boden bei Gefälle nicht weggespült wird. Die vertikale Anordnung gleicht auch die Erdmassen aus und schont den lokalen Boden.

Sobald der vertikale Grundriss festgelegt ist, übernimmt der Landschaftsarchitekt die Konstruktion des Fußbodens, die Bodendetails und die Details der Stufen, sodass ein bestimmtes Objekt mit der gewählten Entscheidung für das Gebäude selbst im Einklang steht - sowohl als Material als auch als Leistung. Der Zweck des Parkbaus besteht nicht nur darin, die technische Lösung zu berücksichtigen, sondern auch zum ästhetischen Wert des Geländes beizutragen.